Ankündigung 03. Wertungslauf Nordschleife SRC LM-GTEAm 13.06.2015 steigt das absolute Highlight der ersten SRC-LM-GTE Session. Der 3. Wertungslauf der SRC LM-GTE in der Eifel genauer gesagt auf der spektakulärsten, schönsten und längsten Strecke der Welt, der Nordschleife oder auch bekannt als die „Grüne Hölle“. 
Diesmal sind es nicht wie bislang 3-sondern 4 Stunden. Dieses Event hält noch eine weitere Besonderheit bereit. Im Gegensatz zu den vorherigen Veranstaltungen sind dieses Mal Gaststarter erlaubt und sogar erwünscht.

Los geht es um 19:00 Uhr mit der Qualifikation auf der Nordschleife.
Nach einer für diese Strecke, mit insgesamt 25,329 Kilometer, recht kurzen Qualifikationszeit von 30 Minuten verbleiben den Piloten nicht viele gezeitete Runden um ihre schnellste abzuliefern. Wir dürfen also sehr gespannt sein, welches Team sich die Pole Position erfährt und sich dadurch die beste Ausgangslage für das Rennen schafft.
Hinzu kommt das unberechenbare Eifelwetter welches für zusätzliche Spannung sorgen könnte. Als klarer Favorit geht auch in dieser Qualifikation Andreas Schmich vom KSM Simracing Team ins Rennen. Zu den härtesten Verfolgern gehört das Team Motorsport-Magazin.com um Manuel Birkner sowie das Fahrzeug von den Allstar Racing Piloten mit Stefan Kanitz und Oliver Schlabs insbesondere nach seiner letzten Pole Position in LeMans.

Die Nordschleife ist eine der anspruchsvollsten und spektakulärsten Strecken überhaupt. Denn hier ist ein absolut ausgewogenes Setup mit viel Flügel gefragt, dennoch muss es einen Kompromiss geben, denn gerade auf der Nordschleife gibt es auf der Döttinger Höhe -eine wahnsinnig lange Gerade -an deren Ende unter normalen Umständen Überholt werden kann. Des Weiteren bietet diese Strecke absolut alles, was sich ein Fahrer nur wünscht, Spektakuläre schnelle und langgezogene Kurven, langsame und abfallende Kurven, brutale Curbs und ein kleines als auch großes Karussell.
Wir sind gespannt wer es schafft das beste Setup auf der Strecke umzusetzen, die Reifen nicht zu sehr zu beanspruchen und zu guter Letzt die Konzentration über die Distanz beizubehalten.

Die klaren Favoriten für die Grüne Hölle sind eindeutig die Jungs von KSM, Motorsport-Magazin und dem Allstar Racing Team. Das Team um Simracing by Konrad Motorsport könnte nach der starken Vorstellung in LeMans auch noch eine entscheidende Rolle spielen.
Oder gibt es doch einen anderen Fahrer bzw. ein anderes Team das für eine Überraschung sorgt und die Favoriten hinter sich lässt?

Wir freuen uns auf das Rennen auf der berüchtigten Nordschleife. Wir erwarten ein grandioses, anspruchsvolles und hoch spannendes Rennen und freuen uns natürlich auch über zahlreiche Zuschauer.

Unser Kommentator Roland Niemann erwartet Euch am Samstag den 13.06.2015 ab 19:00 Uhr LIVE von der Nordschleife. Auf unserer Homepage unter der Sektion „Livestream“ 

 

Rennbericht 02. Wertungslauf LeMans SRC LM-GTE 2015Der 2. Wertungslauf auf dem Circuit de la Sarthe in LeMans liegt nun hinter uns. 
Geprägt von vielen Ausfällen sowie spannenden Duellen in der ersten Reihe.

Das Qualifying hielt die eine oder andere Überraschung parat. Mit Strecken-Temperaturen von rund 20 Grad startete das Qualifying in LeMans.
Kaum wurde die Strecke im Fahrbetrieb mehr und mehr mit Grip überzogen, dauerte es nicht lange bis es wilde Positionswechsel in der Zeitentabelle gab. Die Strecke bekam über den Verlauf des Qualifying immer mehr Grip und die Zeiten fielen weiterhin. Manuel Birkner aus dem Team Motorsport-Magazin.com hatte technische Probleme und konnte in der Anfangsphase lediglich eine gezeitete Runde fahren, für mehr reichte es nicht. Stefan Kanitz von Allstar Racing setzte sich an mit einer absoluten Top Zeit von 3:51:467 an die Spitze. Andreas Schmich sicherte sich vor dem 2. KSM-Simracing Team mit Martin Biesold mit einer Zeit von 3:51:696 die Position zwei. Martin Biesold setzte sich mit einer 3:51:755 nur hauchdünn hinter das 1. Team von KSM.


Das Rennen begann so spannend wie das Qualifying endete. Die ersten Kurven unmittelbar nach dem Start verliefen durchgehend gesittet ab. Andreas Schmich machte in den ersten Runden gehörigen Druck auf Stefan Kanitz. Die beiden Jungs duellierten sich was das Zeug hielt. Es sah lange so aus als würde es keinen Weg an Stefan vorbei geben jedoch passierte von Seitens Stefan Kanitz ein kleiner Fehler, der ausreichte, dass Andreas in Führung gehen konnte.
Derselbe Fehler passierte Andreas paar Runden danach ebenfalls und somit konnte Stefan wieder vorbei ziehen. Martin Biesold aus dem 2. KSM Simracing Team konnte die Pace an der Spitze nicht ganz mitgehen, war aber seiner Seits in der Lage sich von seinen Verfolgern abzusetzen.
 

Im weiteren Rennverlauf konnte sich das Team von KSM Simracing eine ordentliche Pace erfahren und sich nach und nach weiter vom Allstar Racing Team absetzten. Auch in diesem Rennen musste nach einem erfolgreichen Fahrerwechsel Oliver Schlabs das Fahrzeug von Stefan Kanitz wenige Runden danach abstellen und somit hat das Team erneut keine Punkte einfahren können.

Nach gut einer halben Stunde kamen die ersten Fahrzeuge zum Boxenstopp. Die Teams in den ersten Reihen versuchten möglichst eine Tankfüllung (90L) mit einem Satz weicher (rot markierten) Reifen durchzukommen. Andere Piloten wie Joris Scheepvart versuchten mit 90 Litern eine Stunde auf harten Reifen zu fahren.

Andreas Schmich aus dem Team KSM Simracing hatte deutlich in Führung liegend einen Unfall.. Bei einer anstehenden Überrundung drehte sich das  zu überrundende Fahrzeug nach der ersten Schikane (Playsation) in die Mauer und wendete in einem großen Bogen über die Strecke. In diesem Moment kam Andreas um die Kurve und hatte keine Chance mehr den Unfall zu vermeiden. Andreas musste sein demoliertes Fahrzeug zwecks Reparatur an die Box bringen wodurch Ihm aufgrund der langen Reparaturzeit wodurch er nur noch den dritten Platz retten konnte
Kevin Oderwald aus dem Team Simracing by Konrad Motorsport fuhr ein unauffälig aber souveränes Rennen und erreichte am Ende einen tollen Platz 2. Martin Biesold sicherte sich den Sieg und profitierte wie Kevin auch von der Kollision von Andreas.

Somit sicherte sich das Team KSM-Simracing einen erneuten Sieg und stellt die Messlatte für das anstehende Rennen auf der Nordschleife sehr hoch.

Der 02. Wertungslauf in LeMans ist nun vorbei und wir blicken voller Freude und voller Hoffnung auf das nächste Rennen auf der legendären Nürburgring Nordschleife welches am 13.06.2015 die Abschlussveranstaltung der SRC LM-GTE Meisterschaft bildet.

Alle Rennen sind wie gewohnt auf unserer Homepage unter Mediathek oder auf unserem YouTube Channel für Euch bereit gestellt. Fahrermeisterschaft und Rennauswertung sind ebenso zur Verfügung gestellt. 

 

Ankündigung 02. Wertungslauf LeMans SRC LM-GTE 2015Am 23.05.2015 startet der 02. Wertungslauf der SRC LM-GTE in LeMans mit der Simulationsbasis rFactor 2. 
Dann heißt es 3 Stunden Vollgas auf einer der schnellsten Rennstrecken der Welt. Wir erwarten wieder so ein atemberaubendes und hoch spektakuläres Rennen in LeMans wie wir es zuvor in Sebring erleben durften.

Los geht es um 19:00 Uhr mit dem Qualifikationsrennen in LeMans. Die Piloten haben 30 Minuten Zeit auf der insgesamt 13,651 km langen Strecke Ihre schnellste Runde zu fahren. Rundenbegrenzung gibt es keine. Wir dürfen also sehr gespannt sein, wer es schafft sich die Pole Position zu erfahren und welches Team zudem die Beste Ausgangslage für das Rennen schafft. Die Spannung steigt zudem weiter an, wenn wir uns den Wetterbericht für Le Mans anschauen. Denn sowohl im Qualifying als auch im Rennen sind einzelne Regenschauer zum jetzigen Zeitpunkt vorhergesagt. Des Weiteren sind wir gespannt ob das Qualifying wieder so dramatisch und in der letzten Sekunde entschieden wird. Wird es diesmal wieder im tausendstel Bereich entschieden oder werden die Abstände diesmal vielleicht etwas größer sein? Als klarer Favorit gilt Andreas Schmich aus dem Team KSM Simracing. Auch das Team Motorsport-Magazin.com um Manuel Birkner gehört zu dem Kreis. Wir sind ebenso gespannt was das Allstar Racing Team mit Stefan Kanitz und Oliver Schlabs im Qualifying herausfahren kann.

Nach der Qualifikation und einem kurzen Warm Up beginnt die Startphase und Formations Runde, der Start erfolgt gegen 20 Uhr. Die Bedingung wie wir Sie vermutlich im Qualiying antreffen werden, könnte sich auch im Rennen fortsetzten, das würde dann bedeuten, dass wir einzelne Regenschauer antreffen könnten. Wir dürfen also alleine nur unter diesen Umständen und Voraussetzungen des Wetterberichts ein wahnsinnig spannendes Rennen erleben. Welches Team und welcher Fahrer sich unter solchen Bedingungen am besten durchsetzen kann, Fehler frei und mit einer funktionierenden Strategie durchs Rennen kommt, hat für ein gutes Ergebnis keine schlechten Karten.

Die Kombination hier auf dieser Strecke ist sicher nicht  die einfachste, denn hier wird wahnsinnig wenig Flügel gefahren um auf den ewig langen Geraden auch ein dementsprechendes Tempo von ca. 305 km/h fahren zu können. Topspeed ist in Sektor 1 und 2 Grundvoraussetzung, aber nicht allein entscheidend, denn Sektor 3 hat nochmal einige Highspeed Kurven und Schikanen, die mehr Flügel verlangen. Durch diesen Umstand was alleine schon die Strecke für ein ausgewogenes Setup fordert dürfen wir umso gespannter sein, wer es schafft die beste Kombination aus allen Sektor Gegebenheiten auf der Strecke umzusetzen. Ein weiterer Kritischer Punkt ist und bleibt das Wetter, denn wenn das Wetter so sein sollte wie angekündigt und es tatsächlich regnen wird, bedeutet das für alle Teilnehmer noch zusätzlich erschwerte Bedingungen, denn wir wissen alle das Regen die Strecke rutschiger macht, eine erschwerte Sicht durch regen und Gischt der Vorausfahrenden Fahrzeuge mit sich bringt.

 

Die klaren Favoriten für LeMans sind eindeutig die Jungs von KSM, Motorsport-Magazin und dem Allstar Racing Team. Das Team um Simracing by Konrad Motorsport könnte nach der starken Vorstellung in Sebring auch noch eine entscheidende Rolle spielen.
Oder gibt es doch einen anderen Fahrer bzw. ein anderes Team das für eine Überraschung sorgt und die Favoriten hinter sich lässt?

Wir freuen uns auf das Rennen in LeMans auf dem Circuit de la Sarthe. Wir erwarten ein grandioses, anspruchsvolles und hoch spannendes Rennen hier in LeMans und freuen uns natürlich auch über zahlreiche Zuschauer.

Unser Kommentator Roland Niemann erwartet Euch am Samstag den 23.05.2015 ab 19:00 Uhr LIVE aus LeMans. Auf unserer Homepage unter der Sektion „Livestream“ 

 

Rennbericht 01. Wertungslauf Sebring SRC LM-GTE 2015Das Auftaktrennen und damit der 01. Wertungslauf auf dem Sebring International Raceway in Florida liegt nun hinter uns. 
Geprägt von spektakulären Zweikämpfen, spannenden Duellen, tollen Taktiken und einem stark aufgestelltem Team.

Das Qualifying hielt die eine oder andere Überraschung parat. Mit Strecken-Temperaturen von rund 20 Grad startete das Qualifying in Sebring.
Kaum wurde die Strecke im Fahrbetrieb mehr und mehr mit Grip überzogen, dauerte es nicht lange bis es wilde Positionswechsel in der Zeitentabelle gab. Die Strecke bekam über den Verlauf des Qualifying immer mehr Grip und die Zeiten vielen weiterhin. Manuel Birkner aus dem Team Motorsport-Magazin.com gelang es in den letzten 10 Minuten vorne zu stehen, gefolgt von Andreas Schmich aus dem Hause KSM Simracing Team und Stefan Kanitz vom Allstar Racing Team. Was für ein Showdown in den letzten verbleibenden Minuten, es viel die 1:57: ausgelöst von Manuel Birkner in seiner letzten Runde. Während Manuel seine Runde beendet hat, war Andreas Schmich bereits auf seiner letzten gezeiteten Runde und fuhr eine absolute Top Zeit! 33 tausendstel vor Manuel B. kam er mit Ablauf der Zeit über die Ziellinie und sicherte sich hauchdünn vor Manuel die Pole Position.
Auch Stefan Kanitz verbesserte seine Zeit in seinem letzten Umlauf, konnte aber keine Position gut machen und sicherte sich einen souveränen 3. Platz in der Qualifikation.


Das Rennen begann so spannend wie das Qualifying endete. Die ersten Kurven unmittelbar nach dem Start verliefen reihenweise gesittet ab. Andreas Schmich blieb mit einem sauberen Start auf Position 1, Manuel erwischte keinen besonderen Start und kam schon in der ersten Kurve von Stefan Kanitz gehörig unter Druck und setzte sich vorerst innen vorbei und hat somit einen Platz gut gemacht. David Wassermann machte in den vorderen Positionen auch einen Platz gut, musste diesen aber wegen einem kleinen Ausritt im Gras wieder hergeben. Manfred Schneider kam ebenfalls gehörig unter Druck von Tobias Marz, er setzte sich zur Spitzkehre Seite an Seite und es folgte eine sehr unglückliche Situation der beiden. Am Ausgang der Kurve traf Tobias das Heck von Manfred und beide landeten in der Wand. Manfred Schneider aus dem Team SRC Sonic Radio traf es bedeutend härter und musste nach zahlreichen Reparaturen sein Fahrzeug abstellen.

Weiter im Rennverlauf konnte sich das Team von KSM Simracing eine ordentliche Pace erfahren und sich nach und nach weiter vom Allstar Racing Team, pilotiert von Stefan Kanitz absetzten, der zur dieser Zeit die Pace nicht mitgehen konnte und von Manuel unter Druck gesetzt wurde. Die beiden lieferten sich grandiose Zweikämpfe und nach einigen Runden ging es für Manuel auf und er kam vorbei und konnte sich ebenfalls absetzten. Auch das 2. Team von KSM mit Tim Brockmeyer setzte Stefan hin und wieder unter Druck. Auch Ihm gelang es im späteren Verlauf an Stefan K. vorbei zu gehen. Tobias Nemeczek
fuhr dagegen unauffällig sein Rennen, für Ihn lief das Qualifying nicht ideal und musste somit von Position 12 ins Rennen gehen.

Nach gut einer halben Stunde kamen die ersten Fahrzeuge zum Boxenstopp. Die Teams in den ersten Reihen versuchten möglichst eine Tankfüllung (90L) mit einem Satz weicher (rot markierten) Reifen durchzukommen. Andere Piloten wie Michael Morgenthal versuchten mit 90 Litern eine Stunde auf harten Reifen zu fahren.
Für das Team von Allstar Racing lief es an dem Tag leider nicht so wie erhofft, noch vor dem Fahrerwechsel mit Oliver Schlabs musste Stefan Kanitz sein Fahrzeug abstellen und somit ging das Team für dieses Event leer aus. Auch das zweite Team von KSM mit Tim Brockmeyer und Armin Binder musste wegen einem heftigen Einschlag in die Mauer das Fahrzeug in den letzten 20 Minuten abstellen.

Michael M. aus dem Hause Gentlemenraceclub fuhr auch ein eher unauffälliges Rennen und konnte mit seiner Taktik für den ein oder anderen Überraschungseffekt sorgen und war zudem zeitweiße unter den Top 5 im Grid, musste sein Fahrzeug leider wegen technischen Problemen am Lenkrad abstellen. Auch Daniel Langehegermann überzeugte mit einer tollen Fahrt und kämpfte sich schlussendlich bis auf Position 5 vor. Ebenso erwähnenswert war Michael Welle aus dem Team Simrace-Communty. Er fuhr von Startplatz 14 ein ordentliches Rennen, was er auf Position 6 beendete.  Das Team um P1-Gaming powered by Schubert Motorsport mit Tobias Marz und Markus Broch die anfänglich Schwierigkeiten hatten sicherten sich am Ende einen ordentlichen 10. Platz. Das Team Reiterer Racing mit Stefan Reiterer und Jürgen Pangerl konnten sich ebenso über das Rennen hinweg deutlich steigern und verbessern.

Der 01. Wertungslauf in Sebring ist nun vorbei und wir blicken voller Freude und voller Hoffnung auf das nächste Rennen in Le Mans am 23.05.

Alle Rennen sind wie gewohnt auf unserer Homepage unter Mediathek oder auf unserem YouTube Channel für Euch bereit gestellt. Fahrermeisterschaft und Rennauswertung sind ebenso bereitgestellt. 

 

Ankündigung 01. Wertungslauf Sebring SRC LM-GTE 2015Auftaktrennen der SRC LM-GTE Langstreckenmeisterschaft in Florida.

Am 02.05.2015 startet erstmalig die SRC LM-GTE mit der Simulationsbasis rFactor 2. 
Dann heißt es 3 Stunden Vollgas. Wir erwarten ein atemberaubendes und hoch spektakuläres Auftaktrennen auf dem Sebring International Raceway in Florida.

Los geht es um 19:00 Uhr mit dem ersten Qualifikationsrennen für die Langstreckenmeisterschaft. Die Piloten haben 30 Minuten Zeit auf der insgesamt 5,856 km langen Strecke Ihre schnellste Runde zu fahren. Rundenbegrenzung gibt es keine. Wir dürfen also sehr gespannt sein, wer es schafft sich die Pole Position zu erfahren und welches Team zudem die Beste Ausgangslage für das Rennen schafft.

Nach der Qualifikation und einem kurzen Warm Up beginnt die Startphase und Formations Runde, der Start erfolgt gegen 20 Uhr. Die Wetter Bedingung wie wir Sie vermutlich im Qualiying antreffen werden, scheint sich auch im Rennen fortzusetzten. 
Am 02.05. wissen wir mehr, zum jetzigen Zeitpunkt dürfen wir also gespannt sein. Welches Team und welcher Fahrer sich unter diesen Bedingungen am besten durchsetzen kann, Fehler frei und mit einer funktionierenden Strategie durchs Rennen kommt, hat für ein gutes Ergebnis keine schlechten Karten.

Die Kombination hier auf dieser Strecke ist für viele Fahrer sicher nicht einfach und wird den Fahrern in diesen 3 Stunden nicht nur alles abverlangen, sondern auch die Fahrzeuge und Reifen werden hier bis an Ihre Grenzen beansprucht. Die Strecke fordert ein sehr ausgewogenes, stabiles und Reifenschonendes Fahrzeug-Setup. Wir sind nach wie vor gespannt, wer es schafft die beste Kombination aus allen Sektor Gegebenheiten auf der Strecke umzusetzen und konstant zu halten.

Ein weiterer Kritischer Punkt ist und bleibt das Wetter, auch wenn Florida eher mit sonnigem Wetter in Verbindung gebracht wird, kann es immer wieder eine unvorhergesehene Überraschung geben, was wiederum für zusätzliche Spannung sorgt.

Wer sind die Favoriten für die neue Saison?
Oder gibt es beim ersten Rennen doch eine Überraschung und ein anderer Fahrer bzw. ein anderes Team kann die Favoriten hinter sich lassen?

Wir freuen uns auf das Rennen in Florida auf dem Sebring International Raceway. Wir erwarten ein grandioses, anspruchsvolles und hoch spannendes Rennen hier in Sebring und freuen uns natürlich auch über zahlreiche Zuschauer.

Unser Kommentator Roland Niemann erwartet Euch am Samstag den 02.05.2015 ab 19:00 Uhr LIVE aus Florida.  Auf unserer Homepage unter der Sektion „Livestream“ 

 

New SRC GT3 Trailer on rFactor2!
check it out.

Others prepare for the night
by getting into their pyjamas.
Simracers prepare for the night
a little bit different...

SRC GT3 LMS 2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SRC GT3 LMS 2015SRC GT3 LMS 2015 SRC GT3 LMS 2015

SRC GT3 LMS 2015Wir sind gerade mitten drin uns sehr aktiv um rFactor 2 zu kümmern. Wir werden schon bald ein Teil des Liga Betriebs in Richtung rFactor 2 lenken, sodass wir in Kürze die ein oder andere Meisterschaft oder das ein oder andere Langstreckenrennen an den start bringen werden.

Wir möchten Euch damit die Möglichkeit geben, in welchem Umfang auch immer, Teil der SRC zu sein oder zu werden. Wer uns kennt weiß dass wir ganz nach dem Motto
"Alles oder nichts" agieren. Wir geben wie immer unser bestes, um den Bereich rund um rFactor 2 anspruchsvoll und einzigartig zu gestalten.

Wir werden im April die SRC GT3 LMS 2015 an den Start bringen. Sobald es News gibt, die Strecken stehen oder der Kalender steht, werden wir Euch berichten.
Geplant sind aktuell die Strecken LeMans und Sebring als Langstreckenrennen zu veranstalten. Zeitlich je Event zwischen 3 und 6 Stunden.

Basis der Mod ist die EGT URD diese werden wir mit Fahrzeugen erweitern, so wie wir dies auch schon als Alleinstellungsmerkmal in rFactor 1 getan haben.

Nach dem rFactor 2 große Schritte nach vorne gemacht hat, und wahnsinnig viel möglich geworden ist, ist es für uns der Ideale Zeitpunkt daran anzuknüpfen.

 

SRC GT3 LMS 2015SRC GT3 LMS 2015 SRC GT3 LMS 2015